Neue Marktmodelle in Erneuerbaren Energien umsetzen

0001Aktuell beschäftigt sich das Team der KESSLER GEWERKE & solarisPlus GmbH & Co. KG mit der Verwirklichung neuer Marktmodelle in Erneuerbaren Energien. Geplant ist die Errichtung einer Photovoltaik-Anlage zur Versorgung eines Produktionsbetriebes im Leichtmetallbau.


0002Hierzu soll die Anlage zur Solarstromerzeugung im sog. Überschuss-Einspeise-Modus an das öffentliche Netz angeschlossen werden. Der vorrangige Eigenverbrauch des erzeugten Solarstroms steht also im Vordergrund und soll zur Kostenreduzierung des Produktionsbetriebes beitragen. Was nicht verbraucht werden kann, soll in das öffentliche Stromnetz eingespeist werden. Hier könnte die Direktvermarktung des erzeugten Stroms als Marktmodell zum Einsatz kommen. Aber auch in der Entwicklung befindliche Microgrids und die Block-Chain-Technologie bieten neue Perspektiven und Gestaltungsmöglichkeiten.

Entgegen der landläufigen Meinung ist die Erzeugung und Nutzung von Erneuerbaren Energien immer noch rentabel. Alles hängt eben nur von der richtigen Modellanwendung in Photovoltaik & Co. ab. 


Haßloch im Januar 2018