Photovoltaik-Anlage mit Verschattungsanalyse

0003Der Feind einer jeden Photovoltaik-Anlage ist der Schatten, der von umliegenden Objekten auf dem eigenen Dach oder von externen Quellen auf die Modulfläche geworfen wird. Die Verschattung von nur einem Modul reicht dabei schon aus, um die Leistung des gesamten Strings - also die in einer Reihe verschalteten Module - herabzusenken. Weniger Ertrag heißt weniger Einspeisevergütung. Umso mehr sind Anlagenerrichter und spätere Betreiber daran interessiert, möglichst wenige Verschattungsquellen einbeziehen zu müssen. In der jüngst fertiggestellten Anlage hat sich selbige nach durchgeführter Verschattungsanalyse trotzdem als rentabel herausgestellt.

 

 

Haßloch im Januar 2017